Verband Jiu-Jitsu International


Jiu-Jitsu International wurde im Jahr 1984 von Soke Richard Morris mit dem Ziel gegründet, Jiu-Jitsu/Jujutsu/Aikijutsu global zu fördern und hier neue Standards zu setzen. Mittlerweile in gut 20 Ländern etabliert widmet sich der Verband sowohl den modernen als auch den traditionellen Stilen der Kampfkunst. In den einzelnen Ländern weitgehend autark vertreten organisiert Jiu-Jitsu International den formalen Background seiner angeschlossenen Schulen, Clubs oder Vereine, veranstaltet Seminare und Lehrgänge auf nationaler wie auf internationaler Ebene und unterhält einen länderübergreifenden Referenten- und Traineraustausch. Hauptsitz ist in London – England.